Das sind die Grill-Trends 2019

Zusammen mit BBQ.LOVE haben wir die Grill-Trends für diese Grillsaison ermittelt. Die Entwicklung der vergangenen Jahren setzt sich weiter fort: Es gibt mehr Vielfalt auf dem Grillrost – bei Wurst, Fleisch und Gemüse. Außerdem verrät Daniel, was sein liebstes Fleischstück auf dem Grill ist.

Bei der Auswahl des Grillguts geht es längst nicht mehr nur um die Wurst: Fleisch, Gemüse, Fisch, ja sogar Pizza und Süßes finden immer häufiger den Weg auf den Rost. Hier punktet der Initiator einer Grillparty vor allem mit außergewöhnlichen und lecker aufgepeppten Ideen. BBQ.LOVE und Fleisch-Sommelier Daniel haben die BBQ Trends 2019 einmal zusammengefasst:

Gourmet-Wurst mit Käse, Spinat und Kochschinken

Bratwurst mal anders

Die allseits bekannte und beliebte Bratwurst gehört als Klassiker zu jedem Grillabend. Wer hier auffallen möchte, der grillt zum Beispiel Bratwurst-Rosen oder -Rollen am Spieß, serviert im Teig- oder Speckmantel oder mit ausgefallenen Saucen als Bratwurst-Burger. Wem das zu viel Aufwand ist, der erzielt zum Beispiel auch über die Auswahl einer besonderen Rostbratwurst zum Beispiel vom Münsterländer Duroc-Schwein den gewünschten Wow-Effekt.

Fleisch mal anders

Natürlich kann auch hier auf weniger gängige Geflügelsorten, Wild- oder exotisches Grillfleisch wie Strauß und Känguru gesetzt werden. Als besondere Spezialitäten gelten Kobe- und Galloway Rind oder Salbei- und Salzwiesen-Lämmer.

Absolut angesagt sind Fleischspieße. Diese lassen sich vielseitig mit Gemüse oder einfach mit unterschiedlichen Fleischsorten bestücken und entfalten ein abwechslungsreiches Geschmackserlebnis. Besondere Geschmacksnoten lassen sich durch das Hinzufügen von Aromen erzielen. Hierzu eignen sich Garschalen mit zum Beispiel Heu und Kräutern, die ein tolles Aroma an das Fleisch zaubern.

Die Whisky-Sauce schmeckt bestens zu Fleisch

Grillen an Brettern gibt einen unverwechselbar rauchig-holzigen Geschmack. In Grillpapier eingewickeltes Fleisch bleibt wunderbar saftig und nimmt beim Garen den jeweiligen Geschmack des Holzes an. Das Grillen auf Salzsteinen oder die Verwendung von Kräuterchips wirkt sich ebenfalls auf den Geschmack aus. Zusätzlich geben selbst kreierte Marinaden und Saucen um dem Grillfleisch einen letzten Geschmacksschliff. Alles ganz nach Gusto des Gastgebers und seiner Gäste.

Fisch mal anders

Fisch, Pizza und Süßes können ebenso wie Fleisch und Wurst gegrillt werden

Für noch mehr Abwechslung sorgt ein Grillabend mit Leckerbissen aus dem Meer. Diese fachgerecht zu grillen erfordert ein wenig mehr Geschick, wird aber im Ergebnis garantiert mit dem Plus an Geschmack belohnt. Ganze Fische lassen sich am besten grillen. Forelle, Lachs, Dorade, Wolfsbarsch und Co. gelingen bei niedriger Temperatur, in Folie, Grillschalen oder gut geölt, damit nichts am Rost klebt.

Auch hier haben wir die Liebe zum Spieß entdeckt und kombinieren Garnelen, Jakobsmuscheln und Fischfilet gerne untereinander und mit knackigem Gemüse. Chilibutter, Wasabischaum, orientalische Gewürze oder klassisch mit Zitrone und Kräutern gegrillt bekommt der Fisch(spieß) eine ganz besondere Geschmacksnote.

Gemüse mal anders

Gemüse-Spieße mit Pesto sind längst nicht mehr nur Beilage

Von Artischocke bis Zwiebel erfreut sich gegrilltes Gemüse inzwischen nicht mehr nur bei Vegetariern großer Beliebtheit. Die gesunden Beilagen werden schnell zur Hauptattraktion des Abends und machen richtig geschnitten, vorgekocht und mariniert Lust auf mehr. Besondere Aromen lassen sich auch beim Grillen von Gemüse über Rauch, Gewürze und die richtige Technik erzielen.

Pizza und Brot mal anders

Mit der Vielzahl an Erweiterungen für Kugel-, Gas- und andere Grills lassen sich wunderbar auch Brote und Pizzen zubereiten. Egal ob Grill oder Ofen, bei der Auswahl des Belags sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Hier kommt auf die Pizza was am besten schmeckt.

Pizzen lassen sich perfekt mit einem Gasgrill backen, aber auch auf Holzkohle mit Pizzastein und konstant heißer Temperatur gelingt die willkommene Grillabend-Abwechslung. Ist der Teig leicht aufgegangen und der Käse geschmolzen, ist der Zeitpunkt genau richtig, die Pizza zu servieren.

Süßes mal anders

Wer sich dann so richtig in Stimmung gegrillt hat, der mag auch für das Dessert nicht mehr das Werkzeug wechseln. Obst, Marshmallows, Pancakes, Crème Brûlée und Co. vom Rost sind der perfekte süße Abschluss. In der noch glimmenden Kohle lässt sich das Dessert lecker zubereiten. Auch hier darf mit Honig, Ingwer, Minze, Nüssen und Keksen oder Schokolade aufgepeppt werden, denn das Beste kommt bekanntlich ganz zum Schluss.

Daniels Lieblingsstück

Metzgermeister und Fleisch-Sommelier Daniel Rüweling

Daniel ist nicht nur Metzgermeister und Grillprofi, sondern seit Kurzem auch Fleisch-Sommelier. Er weiß, welche Fleischstücke gerade im Trend liegen und wie man diese zubereitet. Sein Lieblingsstück für die Grillsaison 2019 ist Terres Major, ein dickes Schulterstuck vom Rind.

Das deftige Fleischstück muss zunächst scharf angebraten werden, bevor es dann bei indirekter Hitze auf dem Rost nachgarrt bis der Kern 55 Grad misst. Danach tranchiert man das Stück und reicht es – lediglich mit etwas Salz – in die Runde. Wir wünschen eine tolle BBQ Saison 2019!