WM 2018 in Russland: Essen zubereiten für die Fußballspiele

Grillwürste nach Ländern, passend zur WM 2018

Die deutsche Nationalmannschaft und den Grill anfeuern, das liegt bei gutem Wetter auf der Hand. Welches landesspezifische Essen kann es zu den Fußballspielen geben? Wir haben da ein paar Ideen, um auch das Essen und das Grillfest auf die Fußball-WM 2018 in Russland einzustimmen.

Grillen mit Wurst, Fleisch und Gemüse ist zunächst einmal nichts Besonderes. Und auch die Basilikum-Mozzarella-Tomaten-Spieße als typisch italienische Häppchen in den Flaggenfarben sind mittlerweile keine Neuheit mehr. Womit also kann man seine Gäste beim gemeinsamen Rudelgucken denn begeistern? Mit ganz speziellen WM-Würsten auf dem Grill.

Der erste Gegner der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 wird Mexiko sein. Da das erste WM-Spiel der Nationalelf auf einen Sonntag fällt, bietet sich ein gemeinsames Grillen mit Freunden und Familie an. Um etwas aus der mexikanischen Küche anzubieten, bietet sich ein Nacho-Schicht-Salat an, der mit einer scharfen Salsa kombiniert werden kann. Und auch auf dem Grill kann es scharf werden mit unseren Mexiko-Grillwürsten, die mit ordentlich Chili Pepp auf den Grill (und in den Mund) bringen.

Das zweite Fußballspiel der deutschen Nationalmannschaft bei der WM 2018 gegen Schweden fällt auf einen Samstag und damit sehr gelegen für ein kleines Grillfest. Für den Grill haben wir unsere Schweden-Wurst mit Pfeffer, Salz, Mayoran, Zwiebeln und Blut – angelehnt an die schwedische Küche – entworfen. Die Schweden-Griller erinnern geschmacklich an Köttbullar, lassen sich aber eindeutig besser grillen.

Und auch Südkorea-Würste haben wir kreiert. Die sind, angelehnt an die asiatische Küche, mit Zitronengras und Curry verfeinert und eröffnen wursttechnisch ganz neue Geschmackshorizonte. Generell bieten unsere Weltmeister-Grillwürste Abwechslung auf dem Grill und machen das gemeinsame Essen beim Fußball schauen und Anfeuern zu einem Geschmackserlebnis.


Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.