DIY: Weckgläser im Haushalt nutzen

Die Wurstbox ist bestellt, die Gerichte verzehrt und die Weckgläser abgespült. Und was nun? Franziska aus Münster zeigt Beispiele, wie und wo du unsere Weckgläser im Haushalt wieder nutzen kannst und gibt erste Dekorationsideen.

Weckglas als Blumenvase
Weckglas als Blumenvase

It is all about flowers: Frühlingstulpen, Heidekraut im Herbst oder Tannenzweige und Weihnachtssterne im Winter – die großen Weckgläser sind perfekte Blumenvasen und eignen sich super für jedes Kaffeekränzchen. Kekse oder selbst gebackene Plätzchen kannst du bestens in den Weckgläsern aufbewahren (so werden sie nicht trocken), auf den Kaffeetisch drapieren und dicke Kerzen auf den Deckeln platzieren, sodass der Wachs nicht auf den Tisch läuft. Die Deckel der Weckgläser sind übrigens auch als Ablage für die benutzten Teebeutel sehr praktisch.

Zimt und Zucker in kleinen Weckgläsern
Zimt und Zucker in kleinen Weckgläsern

Und da auf einem nett gedeckten Kaffeetisch auch der Zucker (oder Zimt) nicht fehlen darf, kannst du diesen in die kleinen Weckgläser füllen. Auch Mehl, Backpulver und jedes andere Gewürz lässt sich bestens in den kleinen Weckgläsern aufbewahren.

Oder aber ihr dekoriert eure Wohnung, den Garten oder die Terrasse mit den Weckgläsern: einfach ein Teelicht in das kleine Weckglas gestellt, eine große Wachskerze – in der Weihnachtszeit – mit Tannenzapfen und eine Lichterkette in das Weckglas stellen und fertig.

Die Weckgläser sind vielseitig einsetzbar im Haushalt
Die Weckgläser sind vielseitig einsetzbar im Haushalt

Aber die Weckgläser sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch praktisch. Zum Beispiel könnt ihr sie im Bad ganz einfach als Zahnputzbecher und im Büro oder Kinderzimmer als Stiftehalter nutzen.

Weckgläser sind auch im Bad nützlich
Weckgläser sind auch im Bad nützlich

Be creative. Habt ihr tolle DIY-Ideen und Dekorationsvorschläge für und mit Weckgläsern? Dann schickt uns gerne eure Ideen und Bilder zu, die wir dann hier oder über unsere Social Media-Kanäle veröffentlichen.